_DSC8873.jpg

Durchs wilde Absurdistan 

Reiten Sie mit mir durchs wilde Absurdistan. Es liegt in uns, um uns und um uns herum. Es begegnet uns täglich in vielfältiger Manier: kurios, schräg, skurril, witzig, enthemmt, verbohrt. Was dort zu finden ist? Wortverspielte Ironie im Morgenrock des Experimentellen, lyrischer Sarkasmus mit aphoristischer Schärpe, Nonsens im Hemd des hintergründigen Schabernacks.

„Durchs wilde Absurdistan“ lebt vom Spaß an der Arbeit im Sprachlabor und vom Ernst des Humors. Lyrik konkurriert dabei mit Kurzprosa.